MICHI

Eine Produktion von HAMLETbüro Zwei e.V. im Kunsthaus Tacheles

Spiel: Stephan Boden, Matthias Horn, Yvonne Hornack, Ulii von Lenski
Regie: Katrin Hentschel, Text: Dietrich Oberstädt, Bühne/ Video: Ulrich Frommhold/ David Baltzer, Produktion: Guido Suchomski, Kostüme: Lisa Kern, Sound: Kuhlmey, Gruschwitz
Premiere: 5.Oktober 2000

Gefördert durch die Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung & Kultur, Berlin

Wie lange will man sich mit der Realität auseinandersetzen? 90 Minuten. Im Theater: MICHI! Vier Leute mal so richtig auf die Schnauze fallen sehen. Abstürzende Eitelkeiten. Hilfloses Gefummel. „Wollen wir nicht endlich mal drüber reden.“ Franz, Uwe, Luzie und Petra haben ein Problem. Kein Alkohol, keine Drogen, keine Kondome. Es riecht nach einem Ostler. Da zieht man schon mal die Waffe oder hat plötzlich ein Messer im Bauch. Darauf eine Apfelschorle. „ Es ist gut, dass man sich etwas vorstellt, weil es verhindert, dass man es tut.“

Fotos: David Baltzer

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements