Zigeunerjunge, wo bist Du?

Es lebe Alexandra!
Michaela Wiebusch und Kruisko

Premiere: 3. August 2000, Orph Theater im SchokoLaden, Berlin
Regie: Katrin Hentschel, Bühne: Ulrich Frommhold, Kostüme: Lisa Kern, Licht: Kay Hupka

„… eine kluge Zusammensetzung aus Alexandras Liedern, Zitaten und eigenem Text. Der Abend schwelgt nicht in Nostalgie, sondern dreht sich um die Frage, warum Alexandras Lieder heute noch gesungen werden. Der Grund für ihre Aktualität, das zeigt Katrin Hentschels Inszenierung, ist ihre Zeitlosigkeit: Sie handelt von der Suche nach Glück. Und Glück, muss Alexandra feststellen, ist schwieriger zu finden als Erfolg….“ Berliner Morgenpost, 6. August 2000

Fotos: David Baltzer

Advertisements